Freigabe

Nach jedem Bearbeitungsvorgang müssen die veränderten Objekte (Ordner, Seiten, Medien usw.) freigegeben werden, damit sie generiert werden können und online erscheinen.

Wenn ein Objekt in den Inhalten, Medien oder der Struktur nicht freigegeben wurde, entweder nach Neuanlage oder nach Bearbeitung, so ist dies an zwei Stellen erkennbar:

  1. Der Anzeigename in der Baumstruktur wird mit roter Schrift dargestellt.
  2. Wählt man das Objekt aus so ist im Bearbeitungsbereich des Objekts unten der Hinweis „nicht freigegeben“ zu sehen.

Dies unterscheidet sich leicht gegenüber den Datenquellen. Hier erscheint vor dem bearbeiteten Datensatz ein rotes Kästchen in der Liste.

Freigabestatus in den Inhalten

Nur was freigegeben ist, erscheint auch online!

Generell sollten bei einem Auftritt, an dem die Arbeiten überwiegend abgeschlossen wurden kein oder nur wenige Bereiche noch in roter Schrift in der Baumansicht dargestellt werden.

Nicht freigegebene Objekte sind meist ein Indikator dafür, dass etwas noch nicht abgeschlossen oder vergessen wurde.

Auch nach Löschungen und Neuanlagen sowie Verschieben müssen darüber liegende Objekte (Ordner) freigegeben werden! Andernfalls kann es zu fehlerhaften Generierungen kommen.

Freizugebende Objekte

Inhalte

  • Ordner
  • Seiten

Datenquellen

  • Datensätze (News, Kontakt, Abschlussarbeiten, usw.)
  • Rubriken, Themen
  • Einrichtungen, Gruppen
  • usw.

Medien

  • Ordner
  • Medienobjekte

Struktur

  • Menüebenen
  • Seitenreferenzen

Voraussetzungen für die Freigabe

Pflichtfelder (gelb markiert) müssen befüllt sein. Insbesondere ist hierbei darauf zu achten, dass man bei Zweisprachigkeit ein Pflichtfeld in beiden Sprachreitern befüllt.

Fehlerhafte Eingaben müssen behoben werden (lila markiert).

Achten Sie darauf, dass die freizugebenden Objekte gespeichert sind und Sie sich nicht mehr im Bearbeitungsmodus befinden.

Einfache Freigabe

Um die Freigabe durchzuführen gibt es die Funktion Einfache Freigabe. Führen Sie dazu nach Auswahl des Objekts über das Kontextmenü den Befehl Arbeitsablauf -> Einfache Freigabe aus, alternativ können Sie auch den Kurzbefehl Strg+Umschalt+R verwenden.

Im Anschluss öffnet sich das Fenster zur Freigabe. Bitte hier einfach nur den Button Freigeben auswählen. Alle Einstellungen hinsichtlich Priorität, Termin usw. haben keine Auswirkung!

Tipp: Mehrere Objekte freigeben

Sie können auch mehrere Objekte gleichzeitig freigeben, lediglich die rekursive Freigabe ist den Administratoren vorbehalten.

Hierfür einfach mehrere Objekte in der Baumstruktur oder mehrere Datensätze mit gedrückter Strg-Taste oder gedrückter Umschalttaste markieren und mit Rechtsklick auf eines der markierten Objekte den gleichen Befehl im Kontextmenü unter Arbeitsablauf auswählen.

Vorschau anzeigen (Freigabe)

Vorschau anzeigen (Freigabe)

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob alle vorgenommenen Änderungen (z. B. in Datenquellen, Inhalten, Medien oder der Struktur) bereits freigegeben sind, können Sie die Funktion Vorschau anzeigen (Freigabe) nutzen.

Dazu gehen Sie in der Struktur auf die gewünschte Seitenreferenz und rufen über die zwei Punkte neben dem Auge den Befehl Vorschau anzeigen (Freigabe) und dort die gewünschte Sprachoption DE oder EN aus.

So bekommen Sie die Seite mit wenigen Ausnahmen so angezeigt, wie sie aussehen würde, wenn sie in diesem Moment online gehen würde.