Links im Texteditor anlegen

Im Texteditor von FirstSpirit können Sie Textteile zu einzelnen Seiten, Absätzen, Dateien, Detailseiten von Datensätzen und auf externe Webseiten verknüpfen.

Wenn Sie einen Link im Texteditor erstellen wollen, markieren Sie zuerst den zu verknüpfenden Text und wählen danach oben rechts in der Menüleleiste des Editors den Button „LINK“. Im Anschluss erscheint ein Popup mit folgenden Optionen zur Auswahl.

Seiten- oder Dateireferenz
Verlinkung auf eine andere Seite oder ein Medium innerhalb des eigenen Webauftrittes. Eine Seite wird über ihre Seitenreferenz im Strukturbereich, ein Medium hingegen direkt aus dem Medienbereich ausgewählt.

Datensatz
Verlinkung innerhalb des eigenen Webauftrittes zur Detailseite eines Datensatzes aus einer Datenquelle (bspw. News oder Kontakt).

URL
Verlinkung auf eine beliebige externe Webseite.

E-Mail
Verlinkung mit der eingegebenen E-Mail-Adresse. Bei Klick wird dann direkt das E-Mail-Programm des Nutzers gestartet.

Abkürzung
Verwenden Sie in Ihrem Text Abkürzungen oder Akronyme, wie beispielsweise: „TU“, „HRZ“ oder ähnliches, so markieren Sie die Abkürzung und tragen dabei die dazugehörige vollständige Bezeichnung ein.

Mehr anzeigen
Hiermit können Sie einen Verweis einfügen, welcher die Option des „Weiterlesens“ ermöglicht und nachfolgenden Text bei erstem Laden der Seite ausblendet.

Verweis in neuem Tab/Fenster öffnen

Bei Links im Texteditor der folgenden drei Arten ist es möglich über gesonderte Einstellungen für das Responsive Design das Linkziel immer in einem neuen Tab/Fenster öffnen zu lassen:

  • Seiten- oder Dateireferenz
  • Datensatz
  • URL

Wann ist dies sinnvoll?

In der Regel ist es besser, mit Verweisen keine neuen Tabs und Fenster zu öffnen, da dies verwirrend für Webseitenbesucher*innen sein kann, insbesondere für solche mit Sehbehinderungen. Deshalb ist die Option, einen Link in neuem Tab bzw. Fenster zu öffnen, in unserer Vorlage standardmäßig deaktiviert.

Laut W3C sollte ein Linkziel nur in begründeten Ausnahmefällen in einem neuen Tab oder Fenster geöffnet werden.

Die Option kann sinnvoll sein, wenn kontextbezogene Informationen zu einer Seite bereitgestellt werden, zum Beispiel ein Link zu Ausfüllhinweisen innerhalb eines Formulares, so dass andernfalls der Workflow unterbrochen oder Informationen aus der Benutzerinteraktion mit der Seite verloren gehen würden.

Unsere Verweisvorlagen enthalten einen verborgenen Warnhinweis für Screenreader, wenn Links in neuem Tab bzw. neuer Seite geöffnet werden.

Tipp

Sie können diese Funktion nicht nur bei Textlinks, sondern auch in entsprechend gleichen Vorlagen in Linklisten verwenden. Also bspw. „Links“ im News-Datensatz.