Validatoren

Durch die Validatoren legen Sie fest, in welchem Format die Eingabe zu erfolgen hat, bzw. ob es eine Grenze für Datumswerte und Zahlen geben soll sowie eine individuelle Fehlermeldung erscheinen soll. In diesem Artikel werden die einzelnen Validatoren erklärt.

Validierung für gültige E-Mail
Beispiel eines Validators

Die jeweils einzustellende Fehlermeldung legt eine alternative Fehlermeldung fest, die anstelle der Standardfehlermeldung ausgegeben wird, falls die Eingabe nicht im richtigen Format angegeben wurde.

Im Folgenden werden die einzelnen Auswahlmöglichkeiten erläutert. Die Erläuterungen stammen aus der offiziellen Dokumentation von Monday Webforms (wird in neuem Tab geöffnet) .

E-Mail:
Durch die Auswahl dieses Validators stellen Sie sicher, dass es sich bei der Eingabe um eine gültige E-Mail-Adresse handelt.

Datum:
Dieser Validator prüft, ob es sich bei der Eingabe um ein Datum handelt und ob dieses im zulässigen Zeitraum liegt.

  • Datumsformat:
    Format, in dem das Datum eingegeben werden muss. Standardmäßig wird das Format dd.MM.yyyy verwendet. Folgende Symbole können in der Formatangabe verwendet werden:
    • yyyy = Jahr
    • MM = Monat im Jahr mit Null
    • dd = Tag im Monat
    • HH = Stunde am Tag (0-23)
    • mm = Minute der Stunde
    • ss = Sekunde der Minute
    In der Vorschlagsliste sind bereits häufig verwendete Datumsformate aufgeführt. Diese können Sie direkt verwenden oder an Ihre konkreten Anforderungen anpassen.
  • Datumsbereich:
    Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie das Datum auf einen festen Datumsbereich einschränken möchten.
  • Erlaubter Zeitraum:
    Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie das Datum auf einen relativen Zeitraum, bezogen auf das Ausfülldatum einschränken möchten.
  • Keine zeitliche Einschränkung:
    Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn der Anwender jedes beliebige Datum eingeben darf.

Zahl:
Dieser Validator prüft, ob es sich bei der Eingabe um eine Zahl handelt, und ob diese im zulässigen Wertebereich liegt.

  • Kleinster Wert:
    Die kleinste zulässige Zahl, die der Benutzer eingeben darf.
  • Größter Wert:
    Die größte zulässige Zahl, die der Benutzer eingeben darf.
  • Nur ganze Zahlen:
    Durch die Auswahl dieser Checkbox legen Sie fest, dass die Zahl keine Nachkommastellen enthalten darf.

Regulärer Ausdruck:
Dieser Validator prüft die Eingabe anhand eines regulären Ausdrucks.
Ein regulärer Ausdruck (englisch: regular expression, abgekürzt RegExp oder Regex) ist eine Zeichenkette, die der Beschreibung von Mengen von Zeichenketten mit Hilfe bestimmter syntaktischer Regeln dient.

  • Expression:
    In diesem Feld können Sie einen regulären Ausdruck, der das geforderte Eingabeformat beschreibt, eingeben beziehungsweise auswählen. In der Vorschlagsliste sind bereits reguläre Ausdrücke für häufig benötigte Anwendungsfälle aufgeführt. Diese können Sie direkt verwenden oder an Ihre konkreten Anforderungen anpassen.
    Beispiel: gültige Webadresse der TU Darmstadt
    ^www\.([a-z0-9-]+\.)*tu-darmstadt\.de(/[a-z0-9-]*)?$

Postleitzahl:
Dieser Validator prüft, ob es sich bei der Eingabe des Nutzers um eine gültige Postleitzahl handelt.

  • Land:
    Auswahl des Landes, für das die Postleitzahl validiert werden soll
  • Länderauswahl:
    In diesem Feld können Sie eine im Formular vorhandene Auswahlliste mit den Ländernamen auswählen. Bei der Validierung der Postleitzahl wird anschließend das Postleitzahlenformat des vom Benutzer ausgewählten Landes zugrunde gelegt. Wenn sowohl ein Land als auch eine Länderauswahl ausgewählt sind, hat die Länderauswahl Priorität.

Telefonnummer:
Dieser Validator prüft, ob es sich bei der Eingabe um eine gültige Telefonnummer handelt und ob diese für das ausgewählte Land und Typ gültig ist.

  • Land:
    Auswahl des Landes, für das die Telefonnummer validiert werden soll.
  • Länderauswahl:
    In diesem Feld können Sie eine im Formular vorhandene Auswahlliste mit Ländernamen auswählen. Bei der Validierung der Telefonnummer wird anschließend geprüft, ob die Telefonnummer eine valide Nummer aus dem ausgewähltem Land ist. Wenn sowohl ein Land als auch eine Länderauswahl ausgewählt sind, hat die Länderauswahl Priorität.
    Mehr hierzu bitte der Dokumentation von Monday Webforms (wird in neuem Tab geöffnet) entnehmen.
  • Erlaubte Nummertypen:
    Aus dieser Liste können Sie die zulässigen Nummertypen auswählen, die die Telefonnummer aufweisen soll.

Anzahl Zeichen:
Dieser Validator prüft die Anzahl der eingegebenen Zeichen.

  • Minimale Zeichenanzahl:
    Die Anzahl der Zeichen, die der Benutzer mindestens in das Feld eingeben muss.
  • Maximale Zeichenanzahl:
    Die Anzahl der Zeichen, die der Benutzer höchsten in das Feld eingeben darf.

BIC:
Dieser Validator prüft, ob es sich bei der Eingabe um eine internationale Bankleitzahl (BIC) handelt.

IBAN:
Dieser Validator prüft, ob es sich bei der Eingabe um eine internationale Bankverbindung (IBAN) handelt.

  • Land:
    Bei der Angabe eines Landes wird zusätzlich geprüft, ob das Format der IBAN mit dem in dem ausgewählten Land gebräuchlichen Format übereinstimmt. Wenn kein Land angegeben ist, wird nur geprüft, ob es sich grundsätzlich um eine IBAN handelt.
  • Länderauswahl:
    In diesem Feld können Sie eine im Formular vorhandene Auswahlliste mit Ländernamen auswählen. Bei der Validierung der IBAN wird anschließend des vom Benutzer ausgewählten Landes zugrunde gelegt. Wenn sowohl ein Land als auch eine Länderauswahl ausgewählt sind, hat die Länderauswahl Priorität.

Gleicher Wert:
Dieser Validator prüft, ob in zwei Eingabefelder der gleiche Wert eingegeben wurde.

  • Vergleichen mit:
    In diesem Feld können Sie ein weiteres Eingabefeld des Formulars auswählen. Bei der Validierung wird geprüft, ob die eingegebenen Werte in beiden Feldern übereinstimmen.