Freigabe

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Freigabe

Freigeben von Objekten

Freigabe im Inhaltsbereich
Freigabe im Inhaltsbereich

Nach jedem Bearbeitungsvorgang müssen die bearbeiteten Bereiche freigegeben werden, damit sie generiert werden können.

Befinden Sie sich im Bearbeitungsmodus, um etwas an Ihrem Auftritt zu ändern, dann ändert sich die Schrift des bearbeiteten Bereichs in „fett/schwarz“. Verlassen Sie den Bearbeitungsmodus, erkennen Sie am roten „nicht freigegeben“ (siehe Abbildung), dass Sie die Änderungen für eine Generierung noch freigeben müssen.

Freizugebende Objekte

Inhalte

  • Ordner
  • Seiten

Datenquellen

  • Datensätze (News, Kontaktdatensatz, …)

Medien

  • Ordner
  • Bilder (.png, .jpg, …)
  • Dateien (.txt, .pdf, …)

Struktur

  • Menüebenen
  • Seitenreferenzen

In den Inhalten, Medien und der Struktur erscheint der bearbeitete Bereich im Bearbeitungsmodus fett und in roter Schrift. Mit Ende des Bearbeitungsmodus wird die Schrift nur noch rot dargestellt.

Dies unterscheidet sich leicht gegenüber den Datenquellen. Hier erscheint vor dem bearbeiteten Datensatz ein rotes Kästchen in der Liste. Dieser Prozess geschieht sowohl bei neu angelegten als auch bei geänderten Seiten, Datensätzen oder Medien.

Um einen geänderten oder neu angelegten Datensatz, neue Seiten oder Menüebenen online erscheinen zu lassen, müssen die jeweiligen Objekte freigegeben werden.

Freigabevorgang

Sollte ein Objekt noch nicht freigegeben sein, erscheint es in roter Schrift. Befindet sich das Objekt sowohl in Bearbeitung als auch im nicht freigegeben Zustand erscheint das Objekt in fetter roter Schrift.

Um dieses Objekt nun freizugeben müssen Sie folgende Schritte tätigen:

  • Klicken Sie das freizugebende Objekt (Seite,Datensatz…) an
  • Stellen Sie sicher, dass das Objekt sich nicht mehr im Bearbeitungsmodus befindet.
  • am unteren linken Bereich erscheint nun in roter Schrift „nicht freigegeben
  • Klicken Sie den “nicht freigegeben„ Button an
  • Je nachdem um welches Objekt es sich handelt , erscheinen entweder eine oder zwei Freigabeoptionen: Einfache Freigabe oder die rekursive Freigabe. Für normale Seiten und Referenzen sollte die einfache Freigabe genutzt werden. Sollten ganze Ordner mit deren “Unterobjekte" also die Seiten bzw. Referenzen auch mit freigegeben werden , sollte man auf die rekursive Freigabe zurückgreifen. Mit der rekursiven Freigabe sollte jedoch behutsam umgegangen werden , da sonst versehentlich Objekte freigegeben werden , die nicht freigegeben werden sollten.
  • Klicken Sie nun Ihre Freigabeoption an , die Sie wünschen.
  • Nachdem die Freigabe abgeschlossen wurde, erscheint das Objekt in schwarzer Schrift.
  • Nach der Freigabe sollte die Änderung nach einem Generierungszyklus unserer Server im Abstand von ca. 2-3 Stunden online sichtbar sein.

So lange die bearbeiteten Objekte nicht freigeben sind, erscheinen die Änderungen nicht Online.

Einfache Freigabe

Einfache Freigabe
Einfache Freigabe

Um die abschließende Freigabe durchzuführen gibt es die Funktion einfache Freigabe. Dazu gehen Sie über die rechte Maustaste auf den freizugebenden Bereich und wählen im Menüpunkt „Arbeitsablauf“ die Option „einfache Freigabe (Strg+R)“, alternativ können Sie auch den Shortcut „Strg“ + „R“ benutzen.

Das sich im Anschluss öffnende Fenster „Arbeitsablauf Aktion (Einfach Freigabe)“ bestätigen Sie mit „Freigeben“.

Vorschau anzeigen (Freigabe)

Vorschau anzeigen (Freigabe)
Vorschau anzeigen (Freigabe)

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob alle vorgenommenen Änderungen (z.B. in Datenquellen, Inhalten, Medien oder der Struktur) bereits freigegeben sind, können Sie die Funktion Vorschau anzeigen (Freigabe) nutzen.

Dazu gehen Sie in der Struktur beispielsweise auf die vorkonfigurierte Seitenreferenz „Weiterleitung zur Startseite“ und klicken die rechte Maustaste. Wählen Sie den Menüpunkt „Vorschau anzeigen (Freigabe)“ und dort die gewünschte Sprachoption „DE“ oder „EN“.

So bekommen Sie die Seiten mit wenigen Ausnahmen so angezeigt, wie sie aussehen würden, wenn sie im Moment online gehen würde, indem nur nur freigegebene Objekte angezeigt werden.