Bedeutung der Hinweis-Icons im JavaClient

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Bedeutung der Hinweis-Icons im JavaClient

Sehen Sie im JavaClient kleine Icons und wissen nicht, was Sie bedeuten?

Der FirstSpirit JavaClient zeigt Ihnen an, ob auf einzelnen Objekten (Seiten, Ordner, Seitenreferenzen oder Medien) Rechte oder Metadaten gesetzt wurden.

Das kleine i Symbol
zeigt an, dass in diesem Ordner oder Objekt Metadaten gesetzt wurden. In den Metadaten in der Struktur werden beispielsweise das Headerbild, die Auftrittsfarbe, der Kontakteintrag in der Marginalienspalte, das Sublogo und eines mehr festgelegt. Ab dem Ordner, für den sie gesetzt wurden, vererben sich Metadaten weiter an alle Unterordner und Unterobjekte – es sei denn, sie werden explizit anders gesetzt. Das ist dann wiederum an dem kleinen i-Symbol erkennbar.

Der stilisierte Mensch:
zeigt an, dass in diesem Ordner oder Objekt Rechtebeschränkungen gesetzt wurden. Auch Rechtebeschränkungen eines Ordners vererben sich auf alle Unterordner und Unterobjekte des Ordners weiter, bis andere Rechtebeschränkungen gesetzt werden. Über das Einschränken von Rechten kann es ermöglicht werden, dass Sie nur in einem bestimmten Bereich Veränderungen vornehmen können und/oder dass Sie nur bestimmte Bereiche sehen können.

Als drittes Icon gibt es das Paket-Symbol. Dieses Icon symbolisiert die Nutzung der Paketverwaltung von FirstSpirit. Objekte, die mit diesem Symbol markiert sind, werden dirket aus dem Hauptprojekt der TU verteilt. Daher haben Sie bei diesen Objekten nicht das Recht, Änderungen vorzunehmen.

Die Symbole können wahlweise ein- oder ausgeblendet werden. Sie gehen dafür wie folgt vor:

  • Menüpunkt „Ansicht“ des JavaClient (siehe Abbildung)
  • Haken setzten/entfernen bei „Symbole einblenden (Metadaten, Pakete, Rechte)“

Anschließend sehen Sie in der Baumstuktur die beschriebenen Symbole. Natürlich nur, wenn entsprechende Änderungen in den Berechtigungen oder Metadaten vorgenommen worden sind.