Langsames Laden oder Hängenbleiben von FirstSpirit nach Auswahl des Projekts

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Langsames Laden oder Hängenbleiben von FirstSpirit nach Auswahl des Projekts

Der JavaClient bleibt beim Laden hängen oder benötigt sehr viel Zeit

Bild des startenden JavaClient
Der JavaClient lädt zu langsam

Sie konnten sich unter redaktion.tu-darmstadt.de anmelden und gelangen zur Oberfläche von FirstSpirit. Wenn Sie allerdings das Projekt oder den JavaClient anklicken, benötigt FirstSpirit viel Zeit, um zu laden.
So lösen Sie das Problem.

Falls der JavaClient nicht startet, könnte dies an geänderten Verbindungseinstellungen liegen. Schauen Sie bitte zur Problemlösung den Artikel zu JavaClient des Projekts lässt sich nicht öffnen an.

Schließen Sie die Tabs

Die Zeit, die der JavaClient zum Öffnen benötigt, kann jedoch auch von der Anzahl der geöffneten Tabs abhängen.

Wenn Sie in FirstSpirit eine Seite oder einen Absatz bearbeiten, wird im rechten oberen Bereich des JavaClients ein Reiter hierfür geöffnet. Diese sollen Ihnen eine schnelle Navigation zwischen den Seiten, die Sie meistens bearbeiten, ermöglichen. Tabs schließen sich allerdings nicht automatisch, weswegen sich hier eine große Anzahl sammeln kann.

Warten Sie also, bis sich der JavaClient geöffnet hat und schließen Sie alle Tabs. Speichern Sie diesen Zustand über das Menü Ansicht>Arbeitsbereiche>Geöffnete Arbeitsbereiche.

Tipp

Sie können die automatische Speicherung von Tabs im JavaClient auch ausschalten. Im Menü unter „Ansicht>Arbeitsbereiche“ müssen Sie hierzu das Häkchen bei „Beim Beenden speichern“ entfernen.