Keine Verbindung zum Server

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Keine Verbindung zum Server

JavaClient meldet fehlende Verbindung zum Server – was tun?

Dialog "Verbinden"
Dialogbox bei fehlgeschlagener Verbindung

Wenn sich beim Starten des JavaClient die Dialogbox „Verbinden“ öffnet, ist die Verbindung zum Server im Socket-Modus fehlgeschlagen. Verbindungen auf Port 1088 werden entweder von einer Firewall auf Ihrem Rechner oder einer Firewall im Netzwerk blockiert.

Damit Sie weiterhin arbeiten können, können Sie:

  • kurzfristig mit den folgenden Einstellungen Ihre Verbindung wieder auf die vor der Umstellung verwendete HTTP-Verbindung zurücksetzen.
  • langfristig den Port 1088 freigeben (lassen)

Kurzfristig: Verbindung zum JavaClient auf HTTP-Modus zurücksetzen

Wechseln Sie auf der Startseite des Redaktionssystems ganz unten zu den Verbindungseinstellungen.

Benutzerdefinierte Verbindungseinstellungen
Benutzerdefinierte Verbindungseinstellungen
  1. Aktivieren Sie „Einstellungen verwenden“.
  2. Wählen Sie den ModusHTTP“.
  3. Setzen Sie den Haken bei „HTTPS Protokoll verwenden“.
  4. Stellen Sie sicher, dass die Felder „Host“ und „Port“ leer sind.
  5. Wählen Sie „0 (keine)“ bei „Verschlüsselung
  6. Speichern Sie die Einstellungen.

Öffnen Sie jetzt den JavaClient.

Das Projekt sollte jetzt wie gewohnt und ohne weitere Meldungen geladen werden.

Langfristig: Socket-Verbindung erlauben

Langfristig sollten Sie dafür sorgen, dass die Verbindung des JavaClients zum Server im Socket-Modus erfolgt, da diese laut Hersteller etwas schneller ist.

Falls auch alle ihre Kollegen nicht mehr mit FirstSpirit arbeiten können, liegt die Ursache höchstwahrscheinlich an der Firewall in Ihrem Netzwerk. In diesem Fall muss der Administrator dieser Firewall sicherstellen, dass dass folgende Verbindung zugelassen wird:

  • Host: redaktion.tu-darmstadt.de (IP: 130.83.126.163)
  • Port: 1088
  • Netzwerkprotokoll: TCP

Kontaktieren Sie gegebenfalls Ihren Administrator, damit er diese Regel in der Firewall des Netzwerkes erlaubt.

Falls dieses Problem nur auf Ihrem System auftritt, wird der Port 1088 wahrscheinlich durch eine Firewall auf dem Rechner geblockt. Dies kann z. B. die Windows-Firewall sein oder eine zusätzlich installierte lokale Firewall. In diesem Fall müssen Sie dafür sorgen, dass der Port 1088 für den Host redaktion.tu-darmstadt.de freigegeben wird (siehe oben).