Hängengebliebene Freigabe eines Datensatzes entfernen

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Hängengebliebene Freigabe eines Datensatzes entfernen

Fehler zu erkennen am schwarzen Quadrat + blauer Status „in Arbeitsablauf“

Datensatz im Arbeitsablauf
Schwarzes Quadrat vorm Datensatz

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Datensatz in den Datenquellen nicht vollständig freigegeben wird, sondern im Arbeitsablauf hängen bleibt.

Sie erkennen dies daran, dass sich vorm Datensatz ein schwarzes Quadrat befindet, das sonst rot ist für nicht freigegebene Datensätze bzw. leer für freigegebene. Außerdem befindet sich in der Statusleiste ein blauer Hinweis auf den Zustand „im Arbeitsablauf“.

(Ein Klick auf die Statusanzeige bringt nichts, der Arbeitsablauf ist „nicht verfügbar“. Auch ein erneutes Bearbeiten und Speichern oder ein Kopieren des Datensatzes bringt keine Abhilfe.)

Lösung: Freigabe-Arbeitsablauf zurücksetzen

Versionshistorie öffnen
Status „in Arbeitsablauf“

Um diesen Zustand aufzulösen, muss der Datensatz auf den letzten Zustand vor der Freigabe zurückgesetzt werden.

Dies erfolgt über die Versionshistorie des Datensatzes, die Sie mit Klick auf das letzte Änderungsdatum des Datensatzes in der Statusleiste öffnen. Alternativ drücken Sie Strg+H oder verwenden Sie das Kontextmenü (rechte Maustaste) des Datensatzes.

Letzten Zustand vor Freigabe wiederherstellen

Datensatz auf Zustand vor Freigabe zurücksetzen

In der Versionshistorie werden alle Änderungsschritte am Datensatz festgehalten. Sie finden dort auch die Freigabe, die nicht zu Ende ausgeführt worden ist. Wählen Sie „Speichern“-Zeile aus, die sich unmittelbar darunter befindet, das heißt den letzten Zustand vor der Freigabe und klicken Sie auf „Wiederherstellen“.

Datensatz erneut freigeben

Datensatz erneut freigeben

Der Datensatz befindet sich nach dieser Aktion folgerichtig im nicht freigegebenen Status, so dass sie ihn erneut freigeben müssen, diesmal hoffentlich ohne Fehler.