Multimedia-Objekt

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Multimedia-Objekt

Absatzvorlage zur Einbindung von Multimedia-Objekten in diversen Formaten

Beispiel für Java-Applet auf Webseite
Beispiel: Java-Applet mit der Absatzvorlage „Multimedia-Objekt“
  • Absatzvorlagen
    • Erweitert
      • Multimedia-Objekt

Mit dieser Absatzvorlage können Sie ein Multimedia-Objekt auf Ihrer Seite einfügen. Ein Multimedia-Objekt kann Dateien mit unterschiedlichsten Formaten auf einer Webseite einbetten. Dazu wird aus einer Liste ein bestimmtes Format ausgewählt werden, z. B. eine SVG-Grafik, ein Java-Applet oder eine PDF-Datei.

Für Audios und Videos ist die Absatzvorlagen „Media-Player“zu verwenden!

Die Datei wird direkt auf der Webseite in einer eingebetteten Anwendung („Plugin“) angezeigt, ohne dass die Datei erst gespeichert und in einer externen Anwendung geöffnet werden muss. Das korrekte Anzeigen der Datei erfordert in jedem Fall ein geeignetes Browser-Plugin auf dem Anwender-Rechner. Falls das Plugin nicht installiert ist, zeigt der Browser üblicherweise einen Hinweis an, dass zusätzliche Plugins benötigt werden, um die Datei anzuzeigen.

Der Zugriff auf den Absatz kann eingeschränkt werden.

Ein Beispiel für eine mögliche Anwendung des Absatzes finden Sie hier (nur mit TU-Login)

Karteireiter „Multimedia-Objekt“

Karteireiter "Multimedia-Objekt"
Karteireiter „Multimedia-Objekt“

„Überschrift“

Geben Sie optional eine Überschrift für den Absatz ein. Sie wird größer und in der Hervorhebung Ihrer Webauftrittsfarbe dargestellt.

„Datei“

Im Feld „Referenz“ wählen Sie die Datei aus unter welcher das Multimedia-Objekt im Medienbereich gespeichert ist. Alternativ können Sie auch eine URL angeben, wenn das Mutimedia-Objekt von einer anderen Seite geladen werden soll. Bei Java-Applets lassen Sie das Feld leer (siehe „Zusätzliche Parameter“).

Info: Nutzen Sie immer „https://“ und nicht „http://“

https Adresse beachten
https Adresse beachten

„MIME-Typ“

Im Feld „MIME-Typ“ müssen sie das Format der Datei auswählen. Davon hängt ab, welches Plugin der Browser zum Anzeigen der Datei verwendet. Für eine PDF-Datei wäre beispielsweise „application/pdf“, für ein Java-Applet „application/x-java-applet“ auszuwählen. Wichtig: das Datei-Format steht am Ende.

Abmessungen

In den Feldern „Höhe“ und „Breite“ müssen Sie die Abmessungen des angezeigten Multimedia-Objektes einstellen. Wenn Text und Anwendung nebeneinander dargestellt werden sollen, darf die Breite 315 Pixel (normale Spalte) bzw. 516 Pixel (breite Spalte) nicht überschreiten (siehe „Darstellung/Layout“). Die max. Breite des zentralen Inhaltsbereiches einer Seite mit Marginalienspalte beträgt andernfalls 529 Pixel, die der extrabreiten Spalte 730px.

Kommentar

Im Feld „Kommentar“ können Sie einen Text hinzufügen, der nicht auf der Webseite angezeigt wird, aber beispielsweise von Hilfsmitteln für sehbehinderte Nutzer ausgewertet und vorgelesen wird. Er trägt damit zur Barrierefreiheit der Seite bei.

Karteireiter „Parameter“

Zusätzliche Parameter

Hiermit können Sie benutzerdefinierte Parameter an das eingebettete Objekt übergeben. Es stehen zwei spezielle Absatzvorlagen im Ordner „für Absatzlisten“ zur Verfügung:

  1. „Parameter für Objekt“ ist vorgesehen für Freitext
  2. mit „Referenz für Objekt“ können Sie Dateien aus der Medienverwaltung referenzieren

In beiden Fällen müssen Sie einen Namen vergeben, der durch die Anwendung vorgegeben ist.

Zusätzliche Parameter werden insbesondere benötigt, um Java-Applets einzubinden. Sie müssen hierfür zwei Pflichtparameter angeben:

  1. „Referenz für Objekt“
    Name: „archive
    Wert: Dateireferenz einer JAR-Datei, die Sie zuvor in die Medienverwaltung hochgeladen haben
  2. „Parameter für Objekt“
    Name: „code
    Wert: Name der Klasse, die die main-Methode enthält (ohne „.class“)

Bei Bedarf können Sie weitere benutzerdefinierte Parameter angeben.

Karteireiter „Text“

Karteireiter "Text"
Karteireiter „Text“

„Text“

Bei Bedarf kann über dieses Feld Text zum Multimedia-Objekt hinzugefügt werden, z. B. mit zusätzlichen Informationen. Er kann mit Hilfe der Editorfunktionalität mit verschiedenen Text- und Absatzformatierungen wie Fett-Druck, kursiv, hervorgehoben, etc. formatiert werden. Zwischenüberschriften, Links sowie sortierte oder unsortierte Listen sind möglich.

Karteireiter „Anzeigeoptionen“

Karteireiter "Darstellung/Layout"
Karteireiter „Darstellung/Layout“

„Textfluss“

Wählen Sie aus, ob der Text um das Multimedia-Objekt herum fließen soll oder ob das Multimedia-Objekt und der Text zwei Spalten bilden sollen. Wenn die Anzeigebreite des eingebetteten Objektes 315px (normale Spalte) bzw. 516px überschreitet, wird der Text unter dem Objekt ausgegeben.

„Position des Multimediaobjektes“

Wählen Sie aus, ob das Multimedia-Objekt rechts oder links vom Text dargestellt werden soll.

„Abschnitt ein-/ausklappbar ?“

Wählen sie aus ob das Multimediaobjekt mittels der Akkordeonfunktion ein- und ausgeklappt werden kann oder statisch auf der Seite verankert ist.

„Ebene der Überschrift“

Wählen Sie aus, in welcher Überschriftsgröße die Überschrift dargestellt werden soll. Überschriften der Ebene 1 sind Hauptüberschriften, Überschriften der Ebene 2 sind Nachüberschriften und etwas kleiner als Hauptüberschriften.

Falls Sie die Bildergalerie in der Marginalienspalte verwenden, haben sämtliche Optionen keinerlei Auswirkung, da hier das Layout automatisch festgelegt wird.

Karteireiter „Zugriff“ (Inhaltsbereich)

„Zugriff nur für Besitzer einer TU-ID“

Wird diese Option ausgewählt, so ist der Absatz nur sichtbar, wenn der Nutzer mit einer TU-ID auf der Website angemeldet ist. Ansonsten ist der Absatz nicht sichtbar.

„Zugriff nur für diese globalen Benutzergruppen“

Wird diese Option ausgewählt, so ist der Absatz nur sichtbar, wenn der Nutzer mit einer TU-ID auf der Website angemeldet ist.

Gehört die TU-ID einem Mitarbeiter, so ist der Absatz sichtbar, wenn hier „Mitarbeiter“ ausgewählt wurde. Gehört die TU-ID einer/m Studierenden, so ist der Absatz sichtbar, wenn „Studierende“ ausgewählt wurde. Gehört die TU-ID zu einer externen Person mit TU-ID so ist der Absatz sichtbar, wenn „Externe mit TU-ID“ ausgewählt wurde.

Für Nutzer, die sich nicht mit einer TU-ID anmelden, ist der Absatz nicht sichtbar.

„Zugriff einschränken auf Liste von TU-IDs“

Wird der Bereich „Zugriff einschränken auf Liste von TU-IDs“ ausgewählt, so können nur jene Personen, deren TU-ID in der Liste eingetragen wird, auf den entsprechenden Bereich zugreifen.

„Auf geschützten Absatz hinweisen, wenn Benutzer nicht angemeldet ist?“

Wird diese Option gewählt, so erhalten nicht angemeldete Nutzer an Stelle des Absatzes einen Hinweistext, dass der Absatz nur für angemeldete Benutzer mit TU-ID sichtbar ist.