Media-Player bzw. Media-Player (sprachabhängig)

Detail of "Spider web at sunrise" - Luc Viatour / www.Lucnix.be

Media-Player bzw. Media-Player (sprachabhängig)

Absatzvorlage zur Einbindung von Video- und Audiodateien

Die Grafik zeigt ein Beispiel zum Einbetten von Videos über die Absatzvorlage "Media-Player".
Beispielvorschau der Absatzvorlage „Erweitert“ + „Media-Player“
  • Absatzvorlagen
    • Erweitert
      • Media-Player
      • Media-Player (sprachabhängig)

Hier finden Sie ein Beispiel zur Verwendung des Absatzes (nur mit TU-Login)

Die Absatzvorlage kann Videofilme und Audiodateien in einer Webseite darstellen und abspielen. Die Dateien werden nicht im Medienbereich von FirstSpirit gespeichert, sondern müssen auf einem eigenen externen Serverbereich zur Verfügung gestellt werden, z. B. dem Medien-Server der Medientechnik des Hochschulrechenzentrums.

Zum Abspielen der Videofilme wird der „JW Player“ verwendet. Er unterstützt alle gängigen Audio- und Videoformate, die auch vom Adobe Flash Player und HTML5-Browsern unterstützt werden. Darüber hinaus ermöglicht er das Abspielen von YouTube-Videos.

Info: Nutzen Sie immer „https://“ und nicht „http://“

Unterstützte Formate:

  • Audio
    • MP3 ((Dateiendung .mp3)
    • AAC (Dateiendungen .aac und .m4a)
  • Video
    • FLV (Dateiendung .flv)
    • H.264 (Dateiendungen .mp4, .mov und .f4v)
  • YouTube:
    • kopieren Sie einfach die URL aus der Adressleiste des Videos auf YouTube, z. B.
      https://www.youtube.com/watch?v=g3s2ugAoRWo
    • andere mögliche URL-Formate:
      https://www.youtube.com/watch#!v=g3s2ugAoRWo
      https://www.youtube.com/v/g3s2ugAoRWo

Ausführliche Informationen zum JW Player finden Sie im Internet.

Ist der Adobe Flash Player beim Nutzer der Seite nicht installiert, so wird entweder ein Link oder, sofern angegeben, ein Ersatzbild ausgegeben, die jeweils auf die Originaldatei verweisen.

Zusätzlich zur Mediendatei kann in der Absatzvorlage Text eingegeben werden. Je nach Spaltenbreite und Anzeigebreite des Players erscheint der Text neben dem Player oder darunter.

Der Zugriff auf den Absatz kann eingeschränkt werden.

Karteireiter „Medium“

Karteireiter "Flash-Video"
Karteireiter „Flash-Video“

URL der Datei

Im Feld „Referenz“ wird die URL auf die Videodatei des externen Servers ausgewählt. Über das Auswahl-Icon wird die Dialogbox zur Eingabe der URL geöffnet. Dort geben Sie die URL der Videodatei auf dem externen Server im Feld „Ziel-Adresse“ an. Die Felder „Verweis-Text“ und „Kommentar“ werden ignoriert und müssen nicht ausgefüllt werden.

Bei der Variante „Media-Player (sprachabhängig)“ geben Sie für jede Übersetzung eine eigene URL an. Verwenden Sie diese spezielle Vorlage nur, wenn die Datei tatsächlich in mehreren Sprachen vorliegt.

https Adresse beachten
https Adresse beachten

„Breite“ und „Höhe“ (nur für Videos)

Geben Sie die Breite und Höhe des Bereiches zum Abspielen des Videos in Pixeln an. Beachten Sie bitte, dass das Video verzerrt dargestellt werden wird, wenn das Verhältnis von Breite zu Höhe nicht dem tatsächlichen Verhältnis des Videos entspricht.

Bei eine Breite von mehr als 315 Pixeln in einer normalen Inhaltsspalte ist ein Umfließen von Text um den Film-Anzeigebereich nicht mehr möglich, der Text wird dann unterhalb des Films angezeigt.

Bei Audioformaten sind die Abmessungen des Players vorgegeben.

„Überschrift“

Geben Sie eine Überschrift für das Video an. Diese Überschrift wird nicht auf der Webseite angezeigt, kann aber beispielsweise von Hilfsmitteln für sehbehinderte Nutzer ausgewertet und vorgelesen werden. Er trägt damit zur Barrierefreiheit der Seite bei.

„Vorschaubild“

Das Vorschaubild wird anstelle des Videofilmes angezeigt, wenn ein Nutzer keinen Adobe Flash Player installiert hat. Gibt es kein Vorschaubild, so erscheint nur ein kleiner Link mit dem Text „Datei herunterladen“, mit dem die Original-Datei heruntergeladen werden kann.

Karteireiter „Text“

Karteireiter "Text"
Karteireiter „Text“

„Text“

Bei Bedarf kann über dieses Feld Text zum Media-Player hinzugefügt werden, z. B. mit zusätzlichen Informationen zur Datei. Er kann mit Hilfe der Editorfunktionalität mit verschiedenen Text- und Absatzformatierungen wie Fett-Druck, kursiv, hervorgehoben, etc. formatiert werden.

Zwischenüberschriften, Links sowie sortierte oder unsortierte Listen sind möglich.

Karteireiter „Anzeigeoptionen“

Karteireiter "Darstellung/Layout"
Karteireiter „Darstellung/Layout“

„Darstellung des Media-Players“

Hier können Sie auswählen, ob der Media-Player direkt in die Seite eingebettet werden soll, oder als „Popup“ bei Klick auf das Vorschaubild geöffnet werden soll.

Wird die Option „Player wird in Seite eingebettet“ gewählt , so wird der Inhalt direkt geladen; dies hat zur Folge, dass auf Seiten mit mehreren direkt eingebetteten Media-Player-Absätzen extrem viel unnötiger Datenverkehr entsteht und die Seite sehr lange zum vollständigen Laden braucht. Deshalb sollte bei Seiten mit mehreren Media-Player-Absätzen stets die Option „Vorschaubild in Seite, Player wird bei Klick auf Bild in Popup geöffnet“ ausgewählt werden.

„Darstellung des Media-Players“:

„Player wird in Seite eingebettet“ :Wählen Sie diese Option wenn der Media-Player in die Seite eingebettet werden soll.

„Vorschaubild in Seite, Player wird bei Klick auf Bild in Popup geöffnet“:In dieser Darstellung wird der Media-Player nur im Vorschaubild angezeigt und öffnet ein Popup erst bei Klick auf das Bild.

„Bereich hervorheben“

Wählen Sie aus, ob der gesamte Absatz farbig hinterlegt werden soll. Die Farbe ist eine helle Variante der gewählten Farbe des Webauftrittes.

„Ebene der Überschrift“

Wählen Sie aus, in welcher Überschriftsgröße die Überschrift dargestellt werden soll. Überschriften der Ebene 1 sind Hauptüberschriften, Überschriften der Ebene 2 sind Nachüberschriften und etwas kleiner als Hauptüberschriften.

Falls Sie die Bildergalerie in der Marginalienspalte verwenden, haben sämtliche Optionen keinerlei Auswirkung, da hier das Layout automatisch festgelegt wird.

Karteireiter „Zugriff“ (Inhaltsbereich)

„Zugriff nur für Besitzer einer TU-ID“

Wird diese Option ausgewählt, so ist der Absatz nur sichtbar, wenn der Nutzer mit einer TU-ID auf der Website angemeldet ist. Ansonsten ist der Absatz nicht sichtbar.

„Zugriff nur für diese globalen Benutzergruppen“

Wird diese Option ausgewählt, so ist der Absatz nur sichtbar, wenn der Nutzer mit einer TU-ID auf der Website angemeldet ist.

Gehört die TU-ID einem Mitarbeiter, so ist der Absatz sichtbar, wenn hier „Mitarbeiter“ ausgewählt wurde. Gehört die TU-ID einer/m Studierenden, so ist der Absatz sichtbar, wenn „Studierende“ ausgewählt wurde. Gehört die TU-ID zu einer externen Person mit TU-ID so ist der Absatz sichtbar, wenn „Externe mit TU-ID“ ausgewählt wurde.

Für Nutzer, die sich nicht mit einer TU-ID anmelden, ist der Absatz nicht sichtbar.

„Zugriff einschränken auf Liste von TU-IDs“

Wird der Bereich „Zugriff einschränken auf Liste von TU-IDs“ ausgewählt, so können nur jene Personen, deren TU-ID in der Liste eingetragen wird, auf den entsprechenden Bereich zugreifen.

„Auf geschützten Absatz hinweisen, wenn Benutzer nicht angemeldet ist?“

Wird diese Option gewählt, so erhalten nicht angemeldete Nutzer an Stelle des Absatzes einen Hinweistext, dass der Absatz nur für angemeldete Benutzer mit TU-ID sichtbar ist.